Jetzt anmelden für „Laufend Gutes tun 2016“

 

SG Niederwangen startet auch in diesem Jahr wieder einen Lauf für Menschen mit und ohne Handicap

 

Niederwangen swe Laufbegeisterung kennt keine Ausgrenzung. Getreu diesem Motto veranstaltet die SG Niederwangen am 24.Juni ihren Benefizlauf „Laufend Gutes tun“ zugunsten der Lebenshilfe Württembergisches Allgäu. Menschen mit und ohne Handicap sollen gemeinsam Spaß am Sport und Freude an der Begegnung haben – ohne allzu große Leistungshürden.


„Auch in diesem Jahr möchte die SGN das viel gebrauchte Wort der Inklusion mit Leben erfüllen“, sagt Vereinsvorsitzender Michael Höß. Und: „Auch ohne Seelenbachfest ist es uns ein besonderes Anliegen, den Menschen mit Behinderung Partner im Sport und in der Bewegung zu sein.“ In der und für die SG Niederwangen ist Inklusion seit vielen Jahren mehr als nur ein viel gebrauchtes Wort.
2013 wurde der Seelenbachlauf – einschließlich Handicapkategorie - erstmals ausgetragen. Seit 16 Jahren gibt es im Verein eine Behindertensportgruppe, die regelmäßig donnerstags in der Turnhalle Leupolz trainiert. 2012 richtete die SGN das Sport- und Spielfest des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbands in Wangen aus. Entmutigen ließ sich die SG Niederwangen dabei nie. Auch wenn beispielsweise ein Projekt scheiterte, bei dem behinderte und nicht behinderte Menschen miteinander und gleichzeitig Sport treiben sollten. Es scheiterte mangels Teilnahme von Nichtbehinderten.


Mannschaft mit drei Läufern
Nun also „Laufend Gutes tun“ als Fortsetzungsgeschichte des kleinen, aber feinen Seelenbachfestlaufs, der aufgrund des Wegfalls des Festes auch nicht mehr so heißen soll. Die Idee für „Laufend Gutes tun“ ist einfach. Grundsätzlich besteht eine Mannschaft aus drei Läufern. Nach jeder 600-Meter-Runde erfolgt beim 60-minütigen Lauf ein Wechsel. Sieger ist das Team mit den am meisten gelaufenen Runden. Gewertet wird in den Kategorien Familie, Verein/Gruppe, Jugendgruppe, Firma und Handicapstaffel. Bei letzterer muss mindestens ein körperlich oder geistig behinderter Sportler mit dabei sein. Start und Ziel ist am Dorfplatz Niederwangen. Der Startschuss fällt um 18 Uhr. Ausgelobt sind Sachpreise der Wangener Gastronomie und umliegender Erlebnisparks, die unter den bei der Siegerehrung anwesenden Teilnehmern verlost werden. Zusätzlich gibt es für die drei Erstplatzierten jeder Kategorie einen großen Früchtekorb. „Wir hoffen auf viele Teilnehmer“, sagt Höß. Ob Groß oder Klein, Jung oder Alt – am 24. Juni können alle „laufend Gutes tun“.
Anmeldungen sind noch bis zum 21. Juni zum Preis von 15 Euro für Familien und Jugendgruppen und 21 Euro für Vereine/Gruppen und Firmen möglich. Ein entsprechendes Formular und weitere Infos sind auf der Homepage www.sg-niederwangen.de zu finden. Nachmeldungen sind bis zum Starttag unter Zahlung von sechs Euro pro Mannschaft zusätzlich möglich.

 

Please reload

Neueste Presseartikel
Please reload

Archiv
Please reload

Erstellt durch Martin Rimmele |  info@rimmele-systems.de