• Maria Anna Leuthner, 1. Vorsitzende

Ein wunderbarer Abend durch Elmar Kretz


Die Ortsgruppe Kißlegg der Lebenshilfe Württembergisches Allgäu erhielt von Elmar Kretz ein tolles Weihnachtsgeschenk. 40 Mitglieder, Personen mit Handicap und ihre Betreuer, waren total begeistert von den Dressurnummern mit den Elefanten (Amedeo Folco), den Dromedaren und Pferden (auch Amedeo Folco), Hunden und Papageien. Besonders die Hundeshow von Leonid Beljakov verursachte bei der Gruppe Lachsalven. Unglaublich die Kunststücke und die Disziplin der Vierbeiner! Die Flugkünste von den farbenprächtigen Papageien, unter der Leitung von Alessio Fochesato, hatte noch niemand vorher gesehen und wurden mit großem Staunen verfolgt. Mehrere Artistennummern in der Zirkuskuppel, das Duo Szeibe am sogenannten Haltestuhl, Seiltanz und Akrobatik mit Nicol Nicols, Jonglage mit 80 Weingläsern auf dem Einrad mit Jimmy Enoch und Ballakrobatik mit Jan Navratil über 10 Etagen ließen den Atem stocken. Bei Eddy Carello, dem Rhythmusjongleur, wurde im Rhythmus geklatscht, bis das Tempo eine unglaubliche Geschwindigkeit erreichte. Zirkusdirektor Elmar Kretz zeigte die wundervolle und schwierige Pferdeshow mit den verschiedenen Arabern, Friesen und Iberischen Pferden. Tochter Milena ist schon in die Fußstapfen des Vaters getreten und präsentierte sehr professionell Ponys mit anspruchsvollen Kunststücken. Durch gekonnte Tollpatschigkeit und Missgeschicke am laufenden Band strapazierte Clown und Komiker Cesar Dias die Lachmuskeln der Zuschauer. Dazu ließen zauberhafte Melodien, Ton- und Lichttechnik auf höchstem Niveau den Alltag vergessen. Am Ende der Vorstellung gab es noch zur Erinnerung persönliche Autogramme und ein Foto mit dem Zirkusdirektor Elmar Kretz. Die Lebenshilfe Württembergisches Allgäu bedankt sich sehr herzlich für dieses tolle Geschenk und wünscht noch viele begeisterte Zuschauer.

Neueste Presseartikel
Archiv

Erstellt durch Martin Rimmele |  info@rimmele-systems.de