Lebenshilfe Württembergisches Allgäu erweitert ihr Angebot mit einem Kindertreff

4.5.2017

Die Lebenshilfe Württembergisches Allgäu e.V. gibt Menschen mit einer geistigen Behinderung die Möglichkeit am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen um dadurch ein Plus an Lebensqualität zu erfahren. Seit vielen Jahren bieten die 4 Ortsgruppen Wangen-Isny, Kisslegg, Leutkirch und Bad Wurzach monatliche Freizeitaktivitäten, die von Ehrenamtlichen organisiert und durchgeführt werden. Da die Freizeitangebote der Ortsgruppen hauptsächlich für erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung ausgelegt sind, war es notwendig, das Angebot der Lebenshilfe auf  Kinder und Jugendliche auszuweiten.

Zu der seit 3 Jahren  stattfindenden einwöchigen Ferienbetreuung während der Sommerferien , kam letztes Jahr bereits ein Clubnachmittag  für Jugendliche hinzu, der 14- tägig im Jugendhaus in Kisslegg stattfindet.

Seit Februar  dieses Jahres startete nun ein Kindertreff für Kinder mit einer geistigen Behinderung ab dem Grundschulalter, der sich 14-tägig samstagvormittags in Kisslegg trifft. Spontan bot sich die Werkstatt der OWB an, ihre Räumlichkeiten für den Kindertreff zur Verfügung zu stellen, bis mit dem LRA abgeklärt werden konnte, ob der Kindertreff ebenso wie schon die Ferienbetreuung in der Albert-Schweitzer-Schule stattfinden kann.  Die Lebenshilfe möchte sich an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken für das Entgegenkommen der OWB Werkstatt für diese spontane und va kostenfreie Nutzung der Räumlichkeiten.

Bislang traf sich der Kindertreff, bei dem derzeit 9 Kinder von 3 ehrenamtlich engagierten Personen der Lebenshilfe begleitet werden, nun schon 5x in der OWB Werkstatt in Kisslegg zum gemeinsamen Spielen, Turnen, Malen oder  Basteln und alle Beteiligten hatten großen Spaß miteinander. Nach einer Begrüßungsrunde und flotten Bewegungsspielen im Turnraum stärken sich alle etwas bei Obstsalat und Getränken, bevor es  ruhiger mit Malen und Basteln weitergeht und viel zu schnell ist die Zeit des Kindertreffs vorbei.  Ab Ende April wird der Kindertreff dann in die Räume der Albert-Schweitzer-Schule umziehen, nachdem das LRA dieser Nutzung der Schule am Wochenende nun zugestimmt hat. Mit dazu beigetragen hat hier die Unterstützung durch Herrn Jesz, Schulleiter der Albert Schweitzer Schule in Kißlegg, der dieses Angebot der  Lebenshilfe gerne in den Räumlichkeiten seiner Schule sieht. 

Falls Sie Fragen zu den Angeboten der Lebenshilfe Württembergisches Allgäu e.V. haben, können Sie sich an die Hauptamtliche Mitarbeiterin Frau Stefanie Lechner, Tel.07563/913073-41 wenden.

Please reload

Neueste Presseartikel
Please reload

Archiv
Please reload

Erstellt durch Martin Rimmele |  info@rimmele-systems.de