Ferienfreizeit 2015

Gelungene Ferienfreizeit der Lebenshilfe

 

Zum zweiten Mal veranstaltete die Lebenshilfe Württembergisches Allgäu e.V. eine einwöchige Ferienfreizeit  Anfang September. Die 10 teilnehmenden Schüler und Schülerinnen waren in der Altersgruppe von 6 – 16 Jahren. Die Lebenshilfe bedankt sich herzlich bei der Albert Schweitzer Schule und dem Schulleiter Herrn Wolfgang Jesz für die Benutzung eines Klassenzimmers, des Bewegungsraums und der Schulküche.


Den Bustransfer von zu Hause zur Ferienfreizeit und zurück  übernahmen der frühere Vorsitzende der Lebenshilfe Herr Wilfried Rogg und der Kassier der Lebenshilfe Herr Wolfgang Wippich ehrenamtlich mit dem Bus der Lebenshilfe. Für die allermeisten Kinder wäre sonst die Teilnahme nicht gewährleistet.


Nach einem gemeinsamen Frühstück in der Albert Schweitzer Schule gab es Ausflüge zum Torfbähnle in Bad Wurzach, zum Maislabyrinth im Hofgut Hügle, zum Bauernhausmuseum in Wolfegg, zum Wackelwald in Bad Buchau und zum Kegeln. Den Abschluss des Tages bildeten Spiele und Stationenläufe in der Albert Schweitzer Schule.


Das besonders gute Gelingen dieser Ferienfreizeit lag an der Planung und am Einsatz der hauptamtlichen Fachkraft Frau Katharina Wippich-Bernhard und vier ehrenamtlichen jungen Frauen. Diese waren im Jahr zuvor als FSJ – Kräfte an der Albert Schweitzer Schule eingesetzt und konnten ihr sehr gutes Know-how während der Ferienmaßnahme äußerst gewinnbringend einsetzen. Auch ihnen gilt ein großes Dankeschön im Namen der Eltern und der Lebenshilfe.

Please reload

Neueste Presseartikel
Please reload

Archiv
Please reload

Erstellt durch Martin Rimmele |  info@rimmele-systems.de